Schlagwörter

, , ,

Kurz vor den Herbstferien hatte ich eine Begegnung mit einer sehr netten Kollegin:

Bei einer Veranstaltung wurde mir durch eine gemeinsame Bekannte eine Kollegin vorgestellt, die mich gleich mit den Worten begrüßte: „Ach das ist die Autorin der Minimas. Wann kommt das nächste Buch? Meine Kinder (so bezeichnet wohl jeder Grundschullehrer seine Schüler) wollen immer wieder neue Geschichten hören. Ich muss mir schon selbst immer wieder etwas einfallen lassen.“ Dabei strahlten mich zwei Augen aufgeschlossen an und gewannen sofort meine Sympathien.

Sicher kennt das jeder, dass es Menschen gibt, die einem sofort sympathisch sind und deren Offenheit man wenig entgegenzusetzen hat. Mir ging es genau so. Ich war erst einmal sprachlos und stammelte etwas von „sehr kostenintensiv“, „eigentlich nicht geplant“, „einige Geschichten auf Lager“. Da wir nur kurz Zeit vor Beginn der Veranstaltung hatten, blieb mir eine ausführliche Erklärung erspart.

Aber wie das so ist: der Samen war gelegt und fiel auf doch recht fruchtbaren Boden: So grübelte ich, wie ich dieser Kollegin etwas Gutes tun könnte. Natürlich schmeichelten mich ihre Worte auch ein wenig. Und einige Geschichten schlummern noch in meinem Laptop und schwirren schon in meinem Kopf herum. Aber:

Eine Fortsetzung in Form eines Buches habe ich schon vor einiger Zeit verworfen. So ein Buch mit den Illustrationen ist sehr kostenintensiv. Einmal kann man sich das in Absprache mit der Familie schon einmal gönnen. Ich habe hier ja schon einmal thematisiert, dass ich die Veröffentlichung der Minimas als Geschenk zu meinem 50. Geburtstag und unserer Silberhochzeit von meinem Mann betrachte. Und solche Geschenke jährlich übersteigen dann doch unser Budget. Also was tun?

So kam ich auf die Idee, eine Fortsetzungsreihe hier auf meiner Homepage zu beginnen: In loser Folge werde ich also die Minimas zum Leben erwecken und weitere Abenteuer entwickeln. Ich hoffe, dass ich so der besagten Kollegin und vielleicht einigen anderen helfen kann, die Kobolde in weiterführenden Klassen in den Unterricht zu integrieren. Vielleicht haben auch andere Leser Spaß und Freude an den Fortsetzungen.

Damit die Abenteuer vielseitig werden, habe ich die Idee, euch, meine lieben Leser aufzufordern, mich dabei zu unterstützen. Wenn ihr Ideen habt, welche Abenteuer die Kobolde erleben könnten oder zu welchen Inhalten die Geschichten hinführen sollten, schreibt mir doch!

 

Es können kurze Stichworte, Überschriften oder auch ganze Geschichten sein, die ich gern verwenden oder auch veröffentlichen möchte.