Schlagwörter

, , , ,

Bisher habe ich mit den Minimas Koboldgeschichten erdacht, die kurz und knapp aus dem Schulleben berichten. Natürlich werden darin auch Erlebnisse verarbeitet, die meiner Lebenswelt entsprechen.

In dem Buch „Reset … und Neustart“ thematisierte ich meine Vorstellungen und auch Ängste von einer Zukunft, die nur noch von digitalen Medien lebt. Meine Liebe zu Büchern, die man anfassen, riechen, fühlen kann, verarbeitete ich in der Geschichte.

Die Entstehung des dritten Buches hat eine längere Geschichte. In ihr geht es um das Tabuthema Tod. Eigentlich hatte ich nie vor, sie zu veröffentlichen. Aber mit den Schülern meiner dritten Klasse hatte ich ein solch emotional tolles Verhältnis, dass ich mich entschloss, die Geschichte gemeinsam zu lesen. In dem Beitrag

„Man muss über alles reden“

habe ich bereits davon berichtet. Das positive Feedback hat mich dann doch bewogen, die Veröffentlichung zu wagen. Unterstützt wurde ich bei diesem Projekt von meinen Schülern, die die Bildgestaltung übernahmen. (Übrigens finden sich die Namen der Künstler in alphabethischer Reihenfolge auch im Impressum wieder) Als Ergebnis der Diskussion mit den Kindern und Eltern änderte ich noch den Buchtitel. Das Coverbild entstand wieder in Zusammenarbeit mit meinem Mann und ich bin richtig stolz darauf.

Ja, und nun ist es da: mein drittes Buch. Ich hoffe, es gefällt – soweit man bei diesem Thema davon sprechen kann. Es soll eine Anregung sein und neben der privaten Nutzung kann ich mir eine Nutzung im Unterricht gut vorstellen. (Meine Erfahrungen bestätigen das)

Auf den Lehrerseiten befinden sich wieder Handreichungen für die Umsetzung im Unterricht.