Schlagwörter

, , ,

Kniffel sitzt in der Knobelecke und legt Quadrate, Rechtecke, Dreiecke und Kreise zu den tollsten Figuren. Gerade hat er ein Schiff fertig und nimmt sich neue Plättchen aus der Box.

„Was machst du da?, will Pico wissen. Der kleinste Minimas stellt sich neben seinen Freund und staunt. „Du malst ja ohne Tusche. So ein schönes Schiff. Darf ich auch mal?“ Ganz aufgeregt ist der Kleine. „Hier, nimm dir auch eine Box“, erwidert Kniffel. Dann fügt er hinzu: „Frau Fröhlich hat für alle Kinder solche Boxen zusammengestellt. Jetzt können wir sie nutzen.“ Aber Pico ist schon voll in seinem Element und legt ein schönes Muster.

„Das hast du aber schön gemacht“, lobt Kniffel. Dann erklärt er: „Das ist ein blaues Quadrat, daneben ein grünes Dreieck. Dann folgt ein roter Kreis und zum Schluss ein gelbes Rechteck.“ Dabei zeigt er mit dem Finger auf die Flächen.

Brav wiederholt Pico: „Erst das Quadrat, dann ein Dreieck, jetzt ein Kreis und zum Schluss ein Rechteck.“ „Prima!“, lobt Kniffel weinen Freund und streichelt ihn über den Kopf. Voller Stolz führt Pico das Muster fort: „Quadrat, Dreieck, Kreis, Rechteck.“ Und ohne Pause geht es gleich weiter: „Quadrat, Dreieck, Kreis, Rechteck.“

„Das ist gar nicht schwer“, stellt Pico fest.

Das ist gar nicht schwer. Lege doch auch einmal Muster z.B. aus gebastelten Flächen oder Lego-Steinen. Du kannst auch prima Muster auf Kästchenpapier zeichnen.

Alle Geschichten unter der Rubrik „Neues von den Minimas“ findet ihr auch auf den Lehrerseiten.