Schlagwörter

, , ,

Hallo, ihr Lieben,

heute habe ich wieder eine Mitmach-Aktion für euch, die ich persönlich sehr schön finde.

Begonnen hat es, glaube ich, in Italien und Spanien. Dort haben Kinder, die wegen der CORONA – Pandemie zu Hause bleiben müssen, Regenbögen gemalt und an die Fensterscheiben geklebt. In Intalien schrieben sie zum Beispiel „Io non esco!“ unter ihren Regenbogen. Das bedeutet: „Ich bleibe Zuhause!“

Dann kam die Aktion in die Pfalz und verbreitete sich inzwischen in Deutschland.

Wenn andere Kinder spazieren gehen, können sie die Regenbögen zählen und sehen, dass viele andere Kinder auch zu Hause bleiben müssen. Es ist ein Gruß von Kind zu Kind und man spürt, das man nicht allein ist.

Vielleicht wollt ihr an dieser Aktion teilnehmen? Dann malt einen Regenbogen entweder direkt ans Fenster oder auf Papier. Vielleicht nutzt ihr auch unsere „Transparenttechnik“? (Dazu fertiges Bild ganz dünn mit Öl – es geht jedes Lebensmittelöl – einpinseln und trocknen lassen)

Wenn ihr eine Vorlage braucht: Ich habe das Original des „deutschen Regenbogens“ herausgesucht. Einfach anklicken und ausdrucken!

ÜBRIGENS:

Wenn ihr mehr über die Entstehung eines echten Regenbogens erfahren wollt, klickt hier:

https://www.wetter.de/cms/wetterlexikon-regenbogen-2398882.html