Schlagwörter

, , ,

Pico sitzt schon seit Stunden über Stapeln von Papier und malt ein Osterei nach dem anderen. Inzwischen hat er Eier in allen Farben gestapelt. Einige Ostereier hat der Minimas mit Mustern verziert. Punkte, Striche, Wellenlinien, Kreuze und Herzchen wechseln sich mit anderen schönen Motiven ab.

Da kommt Spurti angesaust und es kommt, wie es kommen muss. Der Tuschbecher fällt um und kippt in hohem Bogen über all sie schönen Kunstwerke. Pico schreit, springt auf und kann es nicht fassen. Spurti, der wie versteinert auf sein Werk schaut, bekommt kein Wort heraus. Da fängt der kleinste Kobold an zu weinen: „Du hast alles kaputtgemacht.“ „Du hast alles kaputtgemacht“, schluchst er. Spurti will seinen Freund trösten: „Es tut mir leid. Das wollte ich nicht.“ Spurti will den Arm um die Schulter des kleinen Minimas legen, doch deiser zieht bockend zurück. „Alle, alles hast du kaputtgemacht“, schimpft er jetzt schon ein wenig trotzig.

Da kommt Geos hinzu. Er hat das Geschehen schon eine Weile beobachtet. „Was haltet ihr davon, wenn ihr gemeinsam neue Eier malt?“, schlägt er vor. „Nööööö!“, schreit Pico gleich. Auch Spurti ist nicht begeistert und macht dicke Backen. Langsam lässt er die Luft durch die Lippen pfeifen. „Malen macht keinen Spaß“, entscheidet er kleinlaut.

Und wenn ihr richtige Eier bemalt?“ Geos gibt so schnell nicht auf. „Wir könnten Eier auspusten und ihr bemalt sie.“ Jetzt ist Pico dabei: „Au fein! Und dann hängen wir sie an die Fenster.“ Spurti wackelt mit seinem Kopf und lässt sich überzeugen. „Okay! Los, wer erster die Eier ausgepustet hat. „STOP!“, ruft Geos, „Erst räumt ihr noch das Chaos hier auf!“

Etwas maulend machen sich die Kobolde ans Aufräumen. Aber dabei planen sie schon, wie sie ihre Ostereier bemalen wollen.

Bemalt doch auch Ostereier! Wenn ihr 7 Eier bemalt habt, könnt ihr sie auch zu einem Osterkranz zusammenbinden.

Alle Geschichten unter der Rubrik „Neues von den Minimas“ findet ihr auch auf den Lehrerseiten.