Schlagwörter

,

Nachdem ich den Beitrag zum Muttertag veröffentlicht hatte, fiel mir noch eine andere Geschenkidee ein.

Dazu erinnerte ich mich an einen länger zurück liegenden Beitrag. 2017 habe ich mit meinen damaligen Schülern kleine Elfchen zum Muttertag geschrieben. Einige Ergebnisse habe ich damals hier veröffentlicht:

https://frauotte.net/2017/05/14/elfchen-zum-muttertag/

Na, wie wäre es mit so einem selbst verfassten Gedicht? Ihr könnt das nicht? Das glaube ich nicht. Mit meiner Hilfe schafft ihr es:

Erinnert euch:

Elfchen bestehen aus 11 Wörtern.

Sie sind so angeordnet:

Und nun geht es los:

In die 1. Reihe schreibst du ein Adjektiv, also so, wie eure Mami ist.

zum Beispiel: herzlich, liebevoll, lustig, stark, fröhlich, hübsch

In die 2. Reihe beschreibst du etwas von deiner Mutti genauer (Adjektiv + Nomen/Substantiv)

zum Beispiel: lustige Augen, liebevolle Hände, weiche Haut, mitfühlendes Herz, verständnisvolle Worte, haltende Arme, starker Halt, unendliches Vertrauen, herzliche Wärme

In die 3. Reihe schreibst du einen Satz mit 3 Worten, was du Mutti sagen möchtest

zum Beispiel: Du bist einmalig. Ich brauche dich. Ich liebe dich. Du bist wundervoll. Du bist verständnisvoll. Du bringst Freude. Du hast Vertrauen. Ich danke dir.

In die 4. Reihe schreibst du einen Satz mit 4 Worten, die alles verstärken.

zum Beispiel: Du kannst mich trösten. Du bist immer da. Ich habe dich lieb. Du gibst mir Vertrauen. Du bist die Beste. Du bist meine Sonne. Du bist mein Vorbild. Du hast immer Geduld.

In die 5. Reihe schreibst du das Wort Mama, Mutti oder Mami, so wie du zu deiner Mutti sagt.

Achte darauf, dass du in Reihe 3 und 4 nicht etwas doppelt hast, zum Beispiel: Ich liebe dich. Ich habe dich lieb. Ändere das, wenn es nötig ist.

Und nun schreibe dein Elfchen schön ab. Vielleicht klebst du es auf ein großes rotes Herz. Nun kannst du Mutti zum Muttertag damit überraschen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das Elfchen fotografiert und ihr mir das Bild zuschickt:

minimas2016€web.de