Schlagwörter

, ,

Hallo ihr Lieben,

am Wochenende waren mein Mann und ich bei unserer Tochter zu Besuch. Natürlich haben wir Abstand gehalten und Dank des schönen Wetters konnten wir auch draußen auf der Terrasse sitzen. Als wir da so saßen, schwirrten plötzlich zwei Vögel über unsere Köpfe.

Nun hatte ich in diesem Frühjahr ja schon eine Begegnung mit einer Amsel in meinem Wohnzimmer. Erinnert ihr euch? Ich hatte euch davon berichtet.

https://frauotte.net/2020/04/21/tierischer-besuch/

Aber so draußen fand ich das erst einmal noch sehr lustig. Die beiden Vögelchen schwirrten um uns herum, nahmen ab und zu Platz auf der Regenrinne und dann waren sie wieder verschwunden.

Es waren hübsche kleine Vögelchen mit einem blau schimmernden Gefieder, einem hellen Bauch, und rötlichen Flecken um den Schnabel. Besonders charakteristisch ist ihr gegabelter Schwanz.

Na, wisst ihr, welche Vögelchen uns besucht haben?

Richtig: Schwalben.

Und sie waren verschwunden. Wo waren sie nur? Meine Tochter wusste es genau, denn sie hatte schon häufiger Besuch von diesen Vögelchen. Also machten wir uns auf und gingen leise und vorsichtig in die Garage.

Und richtig, hier fanden wir die beiden. Sie schwirrten in der Garage herum und als sie uns bemerkten, flogen sie schnell davon. Sie hatten wohl etwas Angst vor uns.

Natürlich habe ich gleich nachgeschaut, was ich über diese tierischen Frühlingsboten erfahren konnte.

Vielleicht wollt ihr ja auch mehr wissen:

https://www.lbv.de/ratgeber/naturwissen/artenportraits/detail/rauchschwalbe/